Preisdoppelkopf und Preisknobeln am Freitag, den 10. Februar 2017, um 19.00 Uhr im Hotel „Deutsches Haus“ in Steyerberg

Der CDU-Gemeindeverband Steyerberg wünscht allen eine geruhsame Adventszeit und frohe Weihnachten.

Wir wünschen Ihnen nun eine ruhige und entspannte Weihnachtzeit und einen guten Start in das Jahr 2017.

Keine Frage ich komme wieder alle Jahre

Keine Frage ich komme wieder alle Jahre


Bleiben Sie uns weiterhin wohlgesonnen und unterstützen sie die Arbeit des Gemeinderates mit Ihren Vorschlägen und dem bisherigen guten Engagement in vielen Bereichen.

Grünkohl und Politik

CDU-GrünkohlDas traditionelle Grünkohlessen des Steyerberger CDU-Gemeindeverbandes fand vor Kurzem im Hotel „Deutsches Haus“ in Steyerberg statt.
Gemeindeverbandsvorsitzende Christa Stigge begrüßte den Bundestagsabgeordneten Maik Beermann, den langjährigen früheren Fraktionsvorsitzenden Hans Seifert, Bürgermeister Heinz-Jürgen Weber und den Kreistagsabgeordneten, Fraktions- und Ehrenvorsitzenden Lothar Kopp sowie zahlreiche Gäste aus dem Gemeindeverband und dem befreundeten Samtgemeindeverband Liebenau.
Bundestagsabgeordneter Maik Beermann sprach in seinem Grußwort die Wahlen in den USA an und sieht in dem Wahlergebnis „noch keine Weltuntergangsstimmung“. Man müsse abwarten, wie sich der kommende Präsident und seine Mitarbeiter aufstellen werden. Weiter sprach Beermann die anstehende Rentenreform an. Kritisch äußerte er sich abschließend über die Fernsehsendung „Anne Will“, in der eine Diskussionsteilnehmerin in einem Nikab auftrat: „So etwas dürfe es im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nicht geben.“ Weiter erwähnte er die Bundestagswahlen im September des kommenden Jahres und freute sich über seine einmütige Nominierung durch die Wahlbereiche Schaumburg und Nienburg. Bürgermeister Weber sprach die desolate Haushaltssituation im Flecken Steyerberg an. Die hohen Standards können nicht mehr eingehalten werden und müssen heruntergefahren werden. „Wir können nur das Geld ausgeben, was wir haben. Wir wollen unsere Schulden nicht der nachfolgenden Generation aufbürden“, so Weber.
Von der Absicht einer guten Zusammenarbeit sowohl im Gemeinderat als auch im Kreistag sprach Lothar Kopp. Die Ausschüsse seien zur Zufriedenheit aller besetzt worden und man könne nun mit einer konstruktiven Arbeit beginnen.

Die CDU Fraktion hat mit Bündnis 90/die Grünen im Rat eine Gruppe gebildet

In der konstituierenden Ratssitzung gab der CDU-Fraktionsvorsitzende die Gruppenbildung mit Bündnis 90/Die Grünen bekannt. Die Zusammenarbeit mit der gewählten Vertreterin von B 90/Grüne, Frau Hannelore Niedersetz, war in der letzten Ratsperiode schon gut, so dass sich anbot Frau Niedersetz eine Zusammenarbeit anzubieten. Damit hat die Gruppe die Mehrheit im Rat des Flecken Steyerberg, 9 von 17 Sitzen, und kann damit in den nächsten 5 Jahren eine effektive Ratsarbeit machen. Trotzdem ist es dem gewählten Gruppensprecher Lothar Kopp wichtig auch weiterhin mit der SPD-Fraktion gut zusammen zu arbeiten, denn nur gemeinsam werden die Herausforderungen der Zukunft zu schaffen sein.

v.li vorn.: Bgm. Jürgen Weber, Christa Stigge, Hannelore Niedersetz, Lothar Kopp Mitte v.li.:  Thorsten Koop, Marion Wehrs, Sven Röhl, Erich Oldenburg, Hinten v.lil: Wolfgang Plenge, Friedhelm ernst

v.li vorn.: Bgm. Jürgen Weber, Christa Stigge, Hannelore Niedersetz, Lothar Kopp
Mitte v.li.: Thorsten Koop, Marion Wehrs, Sven Röhl, Erich Oldenburg,
Hinten v.lil: Wolfgang Plenge, Friedhelm Ernst


Wir danken nochmals allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen und Ihre Unterstützung.

Terminänderung des Grünkohlessen

Das diesjährige Grünkohlessen des CDU-Gemeindeverbandes Steyerberg findet nicht wie ursprünglich vorgesehen
am Dienstag, den 15. November 2016
statt, sondern
am Montag, den 14. November 2016.

Grund für die Verschiebung:
Der Kreisparteitag des CDU-Kreisverbandes Nienburg wird am Dienstag durchgeführt, da die Referentin nur an diesem Tag zur Verfügung steht.
Bitte schon mal beide Termine vormerken!
Eine Einladung zu den beiden Veranstaltungen wird in Kürze versandt.

Danke!

Danke Anzeige 2016

Wir sagen „Danke“

Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern, die uns mit ihren Stimmen ein hervorragendes Ergebnis bei der Kommunalwahl am 11. September 2016 beschert haben.
Wir haben 48,08 Prozent aller abgegebenen Stimmen erhalten, 2011 waren es 45,69 Prozent. Somit sitzen in der neuen Ratsperiode 8 Ratsmitglieder auf der CDU-Seite.

Ihre CDU-Kandidaten für die Kreistagswahlen am 11. September 2016

Flyer Gemeinderat

Ihre CDU-Kandidaten für die Wahlen zum Gemeinderat am 11. September 2016 in Steyerberg

Flyer Gemeinderat

Info-Stand der CDU vor dem E-Neukauf in Steyerberg

Am vergangenen Freitag präsentierte sich die CDU Steyerberg mit ihren Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderats- und Kreistagswahlen von 14.00-17.30 Uhr vor dem E-Neukauf in Steyerberg. Es bestand für die Bürger die Gelegenheit, mit den Kandidaten persönlich zu sprechen und sich über Themen der Gemeinde- und Kreistagspolitik auszutauschen. So etwas wie die Schließung der Steyerberger Schule – durch SPD-WG-Grüne im Kreistag beschlossen – darf nie wieder passieren, war vielfache Meinung. Die damals gewählten Steyerberger Kreistagsmitglieder der SPD und Grünen haben sich nachweislich nicht für den Erhalt unserer Haupt- (Ober)schule eingesetzt und für eine Schließung gestimmt. Nun müssen wir mit dem Standortnachteil (ein Ort ohne entsprechende Schule ist für viele Wohnungssuchende weniger attraktiv) auf Dauer leben. Aber auch die gefühlte Benachteiligung des Südkreises in vielen Entscheidungen in Nienburg muss durch eine klare CDU-Mehrheit im Kreistag beendet werden, so der Spitzenkandidat für den Kreistag Lothar Kopp.

Wir wollen Steyerberg trotz einer schlechter gewordenen Finanzlage lebenswert und liebenswert erhalten. Mit gutem Willen, kreativen Ansätzen und dem Bürgerengagement wird das gelingen – so die CDU-Kandidatinnen und Kandidaten.

v.li. Karl-Heinz Bade, Friedhelm Ernst, Erich Oldenburg, Sven Röhl, Lothar Kopp, Christa Stigge, Jessica Baldermann

von links: Karl-Heinz Bade, Friedhelm Ernst, Erich Oldenburg, Sven Röhl, Lothar Kopp, Christa Stigge und Jessica Baldermann

Als Botschaft an die Bürger war es allen Kandidaten wichtig dazu aufzurufen:  „Geht am 11. September zur Wahl!“  Denn nur wer sein Wahlrecht nutzt, hat später auch das Recht, Kritik zu äußern.